H’art Musik begrüßt neue Partner-Labels im Mai 2017

H’art begrüßt zum 1. Mai das etablierte Reggae Label ARIWA Records, welches im Jahr 1979 von Neil Fraser aka The Mad Professor in Croydon nahe des Londoner Zentrums ins Leben gerufen wurde. Mit seiner Leidenschaft für  Reggae Musik spezialisierte sich Neil auf das Genre und schon sehr bald nahm ARIWA Records großen Einfluss auf die Reggae Szene in UK. Longplayer von Künstlern wie Ranking Ann, Johnny Clarke, Macka B, Mad Professor und Singles von Sister Audrey und Sergeant Pepper wurden aufgenommen und veröffentlicht.

Im Zuge des Wachstum eröffnete Neil die ARIWA Studios in der Whitehorse Lane in Croydon, um Veröffentlichungen von Künstlern wie Lee Scratch Perry, Jah Shaka, Twinkle Brothers, Junior Brown, Ruts DC und Tony Benjamin, U Roy etc. zu produzieren und aufzunehmen. Einige dieser Aufnahmen wurden schließlich über ARIWA Records veröffentlicht. Mitte der 1980er wurde ARIWA somit zum wichtigsten Reggae Label in UK. Sowohl neue als auch etablierte Talente brachte das ARIWA Aufnahmestudio hervor.

Seit Beginn der 90er Jahre wuchs die Arbeit im Studio und es wurden Remixe für u.a. Sade und Jamariqui erarbeitet sowie ein Studioalbum mit Massive Attack (Massive Attack v The Mad Professor „No Protection“), welches weltweit zu einem Millionenseller wurde. Weitere Größen wie Lee Scratch Perry und Luciano machten ihre Aufnahmen in den Studios und der legendäre Cedric Congo nahm dort die weltweit berühmte LP „Heart Of The Congo’s“ auf.

Ebenso freut sich H’art über die zukünftige Zusammenarbeit mit Tonzonen Records. Das deutsche Independent Label wurde 2014 gegründet, um stilvolle, zeitlose und einzigartige Musik jenseits vom Mainstream zu veröffentlichen. Der Fokus liegt auf streng limitierten, hochqualitativen 180gr. Vinyl-Editionen. Diese gelten nicht nur als besondere Sammlerstücke, sondern auch als Statement für musikalische Vielfalt. Tonzonen Records erarbeitete sich schnell eine treue Fangemeinde in der wachsenden Stoner, Progressive und Psychedelic Rock-Szene.

Das vom US-amerikanischen Billboard Magazin als „eines der großartigsten Independent Labels der letzten Dekade“ bezeichnete Label Compass Records wurde 1995 von den beiden Musikern Alison Brown und Garry West gegründet und wird ab sofort über H’art Musik vertrieben. Alison Brown ist eine bereits mit einem Grammy ausgezeichnete Pionierin progressiver Bluegrass-Musik, deren Erforschungen des Jazz, Pop, der Weltmusik, Folk, Americana und der Musik aus dem keltischen Raum sich im vielseitigen Katalog von Compass Records widerspiegelt. Das Label aus Nashville arbeitet stets ambitioniert an seinem Wachstum, doch am wichtigsten ist für Compass Records eine blühende Oase der Kreativität für seine Künstler und ein verlässlicher Lieferant von qualitativ hochwertiger Musik für die Fans zu sein.

Die Leiterin der Produktabteilung Manuela Nikele (H’art Musik) freut sich über die Neuzugänge: „Die Aufnahme dieser Labels repräsentiert die Vielfalt unseres Kataloges und stärkt weiterhin die Wertigkeit unserer anstehenden Veröffentlichungen. Mit Mad Professor von ARIWA Records haben wir eine weitere Legende im Portfolio, der sich mit seinem eigenen Label immer treu geblieben ist.“

Zurück